BDE Architekten GmbH Brunnschweiler, Denzler, Dorsch, Erb Zürcherstrasse 41, 8400 Winterthur Telefon: +41 52 260 50 10
2017

Das Ergebnis eines Projektwettbewerbs dient als Grundlage für einen privaten Gestaltungs-plan. Als erste von zwei Etappen realisiert die GWG, Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Winterthur, eine Siedlung mit 61 Wohnungen und einem Siedlungslokal.
 
Sechs Häuser stehen in direktem Bezug zueinander. Sie gruppieren sich um den zentralen Hof und schaffen eine soziale Mitte. Die Siedlung liegt eingebettet in einer Blumenwiese mit Obstbäumen. Die wechselnde Anordnung von Bauten und Freiräumen schafft eine Verschränkung von Siedlungsraum und Landschaft. Reliefs und Holzfiguren im Hof, geschaffen vom Bildhauer Werner Ignaz Jans, erzählen die Geschichte des Dorfes und reflektieren unsere Gesellschaft.
 
Die Siedlung "Orenberg" soll die spezifische Bauweise von Ossingen aufgreifen, die durch die Präsenz der grossen Riegelhäuser, sowie durch einfache Ökonomiegebäude geprägt ist.
In diesem Sinne nehmen die Wohnhäuser in ihrer Gestaltung Bezug auf die ortstypische Architektur des Zürcher Weinlandes. Eine Vielfalt an Haustypen entsteht. Dreigeschossige Häuser von stattlicher Erscheinung, mineralisch verputzt mit akkurat gestalteten Fassaden, stehen im Wechsel zu zweigeschossigen Häusern mit Fichtenholzfassaden von typisch ruraler Gestalt. Die einheitlichen Giebeldächer ergänzen das vertraute Bild der Dachlandschaft von Ossingen.
 
Die Grundrisstypologien der zwei Haustypen sind eine direkte Antwort auf die Fassadengestaltung und den Charakter der Häuser. Während sich die Wohnungen der verputzten Häuser mit ihrer additiven Raumabfolge und der gerahmten Sicht nach Aussen an einem klassischen Vorbild orientieren, dient die Holzlaube der zweigeschossigen Häuser als Erschliessung, Aussenraum und Filter für die Sicht nach Aussen. Dahinter befindet sich ein grosszügiger, fliessender Wohnraum von Fassade zu Fassade.

Projektwettbewerb auf Einladung, 1. Rang
Auftraggeber: Familie Ernst Schmid-Bleuer, Politische Gemeinde Ossingen
Landschaftsarchitektur: Rotzler Krebs Partner, Winterthur
Auftraggeber erste Etappe: GWG Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Winterthur